Später hinzugefügt

 

David Whitmer, einer der drei Zeugen für das Buch Mormon, erzählte folgendes in Bezug auf das Priestertum:

 

„Die Sache des 'Priestertums' ist seit den Tagen Sydney Rigdons ein großes Steckenpferd und ein Stein des Anstoßes für die Heiligen der Letzten Tage gewesen. Priestertum bedeutet Vollmacht; und Vollmacht ist das Wort, das wir benutzen sollten. Ich denke nicht, dass das Wort Priestertum im Neuen Bund des Buches Mormon erwähnt wird. Vollmacht ist das Wort, das wir die ersten zwei Jahre in der Kirche benutzten – bis zu Sidney Rigdons Tagen in Ohio. Diese Sache mit den zwei Ordnungen des Priestertums in der Kirche Christi und direkter Priestertumslinie des alten Gesetzes, das in der Kirche sein soll, stammt aus dem Gehirn Sidney Rigdons. Er erklärte diese Dinge Bruder Joseph auf seine Weise aus den alten Heiligen Schriften und brachte Bruder Joseph dazu, nachzufragen usw. Er fragte dann auch nach und als Mundstück sprach er Offenbarungen aus, genauso wie sie es in ihren Herzen beschlossen hatten. ...gemäß den Wünschen ihrer Herzen kommt die Inspiration, aber es könnte der Geist des Menschen gewesen sein, der sie gibt… Dies ist die Art und Weise wie die Hohen Priester und das 'Priestertum', wie ihr es jetzt habt, in die Kirche Christi fast zwei Jahre nach ihrem Beginn – nachdem wir etwa zweitausend Seelen in die Kirche getauft und konfirmiert hatten - eingeführt wurde. (An Address To All Believers In Christ, von David Whitmer, S. 64)

 

Man könnte gut die Frage stellen: „Wenn das, was David Whitmer sagt, wahr ist, als was müssen dann Abschnitt 27 und andere Abschnitte der Lehre und Bündnisse angesehen werden?“ Es scheint, als ob es hier einen Widerspruch gäbe. Abschnitt 27 erzählt von der Verleihung des niederen Priestertums und dem Besuch von Petrus, Jakobus und Johannes und datiert auf August 1830, wohingegen David Whitmer erklärte, dass die Idee von zwei Ordnungen des Priestertums, direkter Priestertumslinie, usw. nicht vor Sidney Rigdons Tagen in Ohio in die Kirche kam. Eigentlich sind diese Offenbarungen von der ursprünglichen Lesart, als sie das erste Mal im Buch der Gebote gedruckt wurden, abgeändert worden. David Whitmer erklärte:

 

Ihr habt DIE OFFENBARUNGEN von der Art, wie sie das erste Mal gegeben wurden und wie sie heute im Buch der Gebote stehen, ABGEÄNDERT, um den Irrtum von Bruder Joseph, sich selbst das Amt des Sehers der Kirche zu übertragen, zu untermauern. Ihr habt die Offenbarungen geändert, um den Irrtum des Amtes der Hohen Priester zu untermauern. Ihr habt die Offenbarungen geändert, um den Irrtum eines Präsidenten des Hohen Priestertums, der Hohen Räte usw. zu untermauern. Ihr habt die Offenbarungen geändert, um euch dabei zu unterstützen, von den klaren Lehren Christi im Neuen-Bund-Teil des Buches Mormon abzuweichen.“ (An Address To All Believers In Christ, S. 49)

 

In seinem Buch Problems in Mormon Text gibt La Mar Petersen folgende interessante Information über die Änderungen in Bezug auf das Priestertum, die in Joseph Smiths Offenbarungen vorgenommen worden sind:

 

„Die wichtigen Details, die in dem 'vollständigen Geschichtsbericht' von 1834 fehlen, fehlen ebenso in Lehre und Bündnisse von 1833. Der Studierende würde erwarten, alle Teile der Wiederherstellung in diesem ersten gesammelten Satz von 65 Offenbarungen zu finden, die Daten, die die Verleihung der beiden Priestertümer betreffen, sind aber auffallender Weise nicht vorhanden... Die bedeutenden Offenbarungen über das Priestertum in Lehre und Bündnisse, von denen vorher gesprochen wurde, Abschnitt 2 und 13, fehlen und Kapitel 28 gibt keinen Hinweis auf die Wiederherstellung, die, wenn wahr, seit vier Jahren bekannt gewesen wäre. Mehr als vierhundert Wörter wurden dieser Offenbarung vom August 1829 in Abschnitt 27 der Lehre und Bündnisse hinzugefügt, wobei die Hinzufügungen die Namen der himmlischen Besucher und zwei verschiedene Ordinationen beinhalten. Das Buch der Gebote erklärt die Pflichten der Ältesten, Priester, Lehrer und Diakone und nimmt Bezug auf Joseph Smiths apostolische Berufung, aber es gibt keine Erwähnung des Melchisedekischen Priestertums, des Hohen Priestertums, der Siebziger, der Hohen Priester und auch nicht der Hohen Räte. Diese Worte wurden später in die Offenbarung vom April 1830 über die Organisation und Führung der Kirche eingefügt, um es so erscheinen zu lassen, dass sie zu diesem Zeitpunkt bekannt waren, aber sie erscheinen drei Jahre später nicht im Original, dem Kapitel 24 des Buches der Gebote. Ähnliche Einfügungen wurden in den Offenbarungen vorgenommen, die als Abschnitt 42 und 68 bekannt sind.“ (Problems In Mormon Text, von La Mar Petersen, S. 7-8)

 

An dieser Stelle mag der Leser interessiert sein, sich die Ablichtungen näher anzuschauen, die die Änderungen zeigen, die in Joseph Smiths Offenbarungen vorgenommen wurden, die wir in Kapitel 3 präsentierten. Siehe ÄNDERUNGEN E (Seite 19), I (Seite 22), K (Seite 23), M (Seie 23), N (Seite 23), O (Seite 24), P (Seite 24) und Q (Seite 25).

weiter

Kapitel 11
"Das Priestertum"
aus „Mormonism – Shadow or Reality?“
von Jerald und Sandra Tanner
Heute waren schon 1 Besucher (3 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=